Osterode, 30. Oktober 2016

Nachricht

Eine Wette zum Jubiläum

Festgottesdienst zum 50-jährigen Bestehen der Osteroder Kreuzkirche

Pastorin Friedlein
Pastorin Johanna Friedlein

„Ich wette, dass diesmal mindestens 200 Menschen kommen“, sagt Pastorin Johanna Friedlein über den Festgottesdienst zum Jubiläum der 1966 eingeweihten Kreuzkirche. Vor genau 50 Jahren nämlich standen dort 700 Menschen für den Bischof Spalier und feierten die Errichtung einer neuen Kirche in einer neuen Gemeinde in einem zudem noch ziemlich neuen und aufstrebenden Wohngebiet.

Nun, fünf Jahrzehnte später hat sich vieles geändert, doch die Kirchengemeinde ist immer noch äußerst aktiv und natürlich auch wieder in Feierlaune. Zum Festgottesdienst am kommenden Sonntag, 6. November, um 11 Uhr mit Landessuperintendent Eckhard Gorka, Superintendent Volkmar Keil, dem Kreisposaunenchor unter der Leitung von Sprengelposaunenwart Günter Marstatt, der Musikgemeinde Osterode/ Kantorei Herzberg unter der Leitung von Kreiskantor Jörg Ehrenfeuchter, der auch die Orgel spielt, werden einige ehemalige Pastoren und Pastorinnen, Kirchenvorstandsmitglieder  und weitere Mitarbeiter erwartet. Besonders eingeladen wurden auch alle, die im Jahr 1966 geboren wurden.

Die Mutterkirchengemeinde der St. Aegidien-Marktkirche  wird mit ihrem Kirchenvorstand und Gemeindebeirat mit einem Planwagen mit Trecker anrollen und wird dann mit besagtem Spalier begrüßt. Sollten sich daran weniger als die 200 Menschen beteiligen, löst Pastorin ihre Wettschulden ein, indem sie sich mit Gitarre auf den Kornmarkt stellt und ein Lied spielt.

 

Christian Dolle