Clausthal, 12. Dezember 2016

Nachricht

Tür 12

Marktkirche Clausthal

Marktkirche Clausthal

Groß und beherrschend steht die blaue Marktkirche zum Heiligen Geist auf dem Clausthaler Marktplatz. Die Bergleute haben sie 1642, also mitten im 30jährigen Krieg, als ihr geistiges Zentrum gebaut.

Um hineinzukommen müssen Sie etwas suchen. Wie Tapetentüren sind die in den Holzbeschlag geschnittenen Türen verborgen. Auf der Nordseite, von der Technischen Universität her finden Sie schließlich die Öffnung, ziehen mit Kraft die schwere Holztür auf und treten ein. Auch wenn draußen auf dem Platz die Sonne scheint, bleibt es im Eingangsbereich dämmrig, also eine zweite Tür öffnen, immer noch kein Lichtblick, weitergehen und dann sehen Sie Pracht und Herrlichkeit wie am Weihnachtsabend. Sie gehen unter dem brennenden Dornbusch (2.Mose 3,2 ff) hindurch und stehen vor einer strahlenden Schauwand mit reich geschmücktem Altar, darüber die Orgel mit musizierenden Engeln. Der Weihnachtsengel verkündet uns große Freude, die aller Welt widerfahren wird: Gloria in excelsis Deo.

Jedes Jahr am Bergdankfest, 2017 am 25. Februar, feiern hier Bergleute von fern und nah bis heute ihren besonderen Dank-Gottesdienst.

 

Dorothee Austen

 

Foto: Kirchenkreis Harzer Land