Osterode, 21. August 2017

Nachricht

Kulturelle Vielfalt unterm Kirchendach

Kindermusical und Lange Kirchen-Nacht bei „Danke, Martin!“

Musicalimpressionen

'Lasset die Kindlein zu mir kommen' stammt zwar nicht von Martin Luther, gilt aber auch bei „Danke, Martin!“. In der St. Jacobi Schloßkirche kommen sie am Samstag, 2. September, ab 16 Uhr beim Kindermusical „Schock Orange“ voll auf ihre Kosten. Ziel des Luther-Happenings ist es schließlich, für jeden etwas zu bieten und das zeigt sich am ersten Septemberwochenende in der Schlosskirche ganz deutlich.

Während am Nachmittag das Musical vor allem für Jüngere attraktiv sein könnte, gibt es von 19 bis 1 Uhr bei der Langen Kirchen-Nacht viel Musik, Kabarett und Lesungen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte. Doch erst einmal zurück zum Nachmittag. „Schock Orange“ ist ein Kinder- und Jugendmusical von Peter Schindler, das von etwa 80 Kindern und Jugendlichen aus dem Kirchenkreis Harzer Land gemeinsam mit der Jazz-Combo Bernd Nawothnig-Quartett unter der Leitung von Jörg Ehrenfeuchter auf die Bühne gebracht wird.

Es ist modern, manchmal ein wenig schrill und setzt sich mit der modernen Zeit auseinander. In dieser rockt sich  Müllmann und Bandleader Rocco Dilletanto und sorgt bei seinen Mitarbeitern für gute Laune. Jeden Morgen begegnet ihm der Bankchef  Artuhr Richard Millionski, der den Stress in seinem Job nicht länger mitmachen möchte und kurzum mit Rocco die Rollen tauscht. Der Bank tut das erstaunlicherweise gut.

Seit Monaten üben Kinder aus den Grundschulen Hörden und Röddenberg Osterode die vielseitigen Lieder mit lateinamerikanischen Rhythmen und fiebern seit geraumer Zeit der Aufführung entgegen“, berichtet Kreiskantor Ehrenfeuchter, „Die Kinder- und Jugendchöre des Kirchenkreiskantorates haben mit ebenso großem Elan in den Wochen vor den Sommerferien und bei der einwöchigen Chorfreizeit in Dänemark Ende Juni sich dem Musical gewidmet. In den letzten Tagen vor der Aufführung werden nun verstärkt die schauspielerischen Partien vor Ort in der Schlosskirche einstudiert.“

Vorfreude gibt es auch bei den Ensembles, die später bei der langen Nacht mitwirken:  Anja und Martin Hampe, das Xperiment, Ensemble Phantastique, ESG Musikanten, Duo Randt, Herzberger Kantorei und Kammerchor sowie das Nawothnig-Jazzquartett. Und beim “Kleinen Kirchenfreund”, Norbert Hammermeister, der  Theaterschule Osterode sowie Pastor André Dittmann, die das das abwechslungsreiche Programm mitgestalten.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Christian Dolle