Herzberg, 27. August 2017

Nachricht

Eine Ära geht zu Ende

Elke Selig nach 45 Jahren als Leiterin der Kindertagesstätte Morgentau verabschiedet

Gottesdienst

45 Jahre im Dienst der Kirche – dieses besondere Jubiläum konnte Elke Selig aus Herzberg mit vielen kleinen und großen Gästen feiern. Denn sie wurde am Sonntag in einem Gottesdienst in der Nicolai-Kirche feierlich als Leiterin der Kindertagesstätte Morgentau in den Ruhestand verabschiedet. Dazu trugen ihre Schützlinge zusammen mit den Erzieherinnen einige fröhliche Lieder vor und bedankten sich mit einem großen Blumentopf für die tolle Zeit. Pastor Bernhard Sulimma blickte zusammen mit Udo Salzmann vom Kirchenvorstand auf die vergangenen 45 Jahre zurück. Dazu hatten sie eine Holzleiter mitgebracht, die nach und nach mit Symbolen aus Elke Seligs Berufs- und Privatleben gefüllt wurde. " So zum Beispiel mit einem Kastanienblatt, das für die Umbenennung vom Kindergarten am Kastanienplatz in Morgentau stehen sollte, oder einem kleinen Buggy, der die Einführung der Krippenplätze symbolisierte. „Sie haben in den vergangenen Jahren viele Kinder begleitet: Beim Wachsen, groß werden bis zum Erwachsen sein. Irgendwann mal passen die Schuhe nicht mehr. Wir glauben, dass sie auch jetzt im Ruhestand weiter wachsen werden“, erklärte Sulimma. Und Udo Salzmann ergänzte: „Ich kann mich noch gut an ihr 40. Dienstjubiläum erinnern. Zu dem Fest war eine Familie gekommen: Großeltern, Eltern und wieder die Kinder – alle drei Generationen wurden im Kindergarten Morgentau groß.“ Eine der vielen besonders schönen Geschichten, die Elke Selig über ihre berufliche Geschichte zu erzählen hat. Ihrer Nachfolgerin Katrin Moritz-Gleichmann wird es sicher in Zukunft nicht anders gehen. „Eine Ära geht zu Ende – so stand es in der Einladung. Und treffender könnte man es nicht formulieren“, diese lobenden Worte gab die Elternvertreterin der Kindergartenleiterin mit auf den Weg. Und auch die Mitarbeiterin des Kindergartens und Burkhard Brömme als Vertreter der Mitarbeiter der Nicolaigemeinde schlossen sich den Dankesworten an, bevor bei schönstem Sommerwetter vor der Kirche gemeinsam gefeiert wurde. 

Der Kindergarten Morgentau in Herzberg mit seinen 38 Plätzen, davon 13 Krippenplätzen, gehört zur Nicolaigemeinde. Betreut werden dort Babys und Kinder von null bis sechs Jahren. Die Kindertagesstätte am Kastanienplatz  ist Teil der 14 evangelisch-lutherischen Kindergärten im Kirchenkreis Harzer Land, die in einem Kindertagesstättenverband zusammenwirken.

Foto und Text:Mareike Spillner