Buntenbock, 16. September 2017

Nachricht

Wie klingt Gott?

Workshop in Buntenbock zum Thema „Raum-Klang-Meditation“

Workshopteilnehmer in der Kirche

Wie klingt Gott? Dieser Frage gingen die Teilnehmer des Meditations-Workshops am Samstagabend in der Kapellengemeinde in Buntenbock eingehend nach. Beate Besser, Landeskirchen-Musikdirektorin aus Oldenburg übte einige Raum-Klang-Improvisationen, begleitete an der Orgel und sang selbst mit. Sie war gerne der Einladung von Dr. Sybille Fritsch-Oppermann, Pastorin für Tourismus, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit für den Oberharz gefolgt. „Ich schätze Kirchenlieder, die das Lebensgefühl des 21. Jahrhunderts zum Ausdruck bringen“, erklärte die Referentin in Bezug auf das gemeinsam gesungene Lied „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“. „Nun stehen Sie bitte alle mal auf“, folgte die prompte Ansage und die Teilnehmer stellten sich im Kreis vor dem Altar auf.  „Ohhohohohoho“, folgten nun verschiedene Stimmübungen, bei denen mal das linke Ohr, dann beide Ohren zugehalten wurden. „Und, was haben Sie gespürt?“, fragte Beate Besser neugierig in die Runde. „Ich hatte das Gefühl, dass man sich von innen hört“, erklärte eine der Damen. Eine andere erwiderte: „Als wenn es einen ausfüllt – im Kopf, aber auch im Körper.“ Es folgte ein intensiver Austausch über das soeben Erlebte und Gehörte, bei dem es kein „Richtig“ und kein „Falsch“ gab. Gott klingt so, wie wir ihn in jedem einzelnen Ton der Musik hören – eine der Thesen an diesem Tag. 

Das nächste regionale Highlight der Kirche in der Region Oberharz findet am Dienstag, 31. Oktober, von 10 bis 12 Uhr unter dem Motto „Wir sind auf dem Weg – Reformation in der Ökumene“ in der St. Salvatoris-Kirche in Zellerfeld statt. Stationen sind unter anderem: über den Brauhausberg hinab zur

Pfingstgemeinde am Ostbahnhof, kath. Nikolauskirche, ev. Methodistische Kirche, Abschluss in der

Marktkirche Clausthal. Um 16.30 Uhr findet in der St. Antoniuskirche, Bad Grund ein besonderer Gottesdienst zum Reformationsjubiläum mit Pastor Henheik und Pastorin Siuts statt. Es wirken mit: Konfirmanden aus Wildemann mit Spielszenen und Liedern und der Posaunenchor Clausthal. Anschließend: Futtern wie bei Luthern im evangelischen Gemeindehaus Bad Grund. Für geistiges und leibliches Wohl sorgen Pastor Henheik und der Kochkreis Wildemann/Bad Grund.

Foto und Text:Mareike Spillner