Bad Sachsa, 25. Oktober 2017

Nachricht

Wer ist die Königin der Intrumente?

Kindergartenkinder in Bad Sachsa freuen sich auf ihren Orgelentdeckertag

Die Kinder haben ihren Spaß

Den Kindern im Bambi-Kindergarten in Bad Sachsa ist der Spaß deutlich anzumerken. Kirchenmusikerin Margret Kernbach ist zu Gast und singt mit ihnen. In den Texten geht es darum, dass die Kleinen in den Gemeinden wichtig sind und das Gott alle Kinder liebt. So wirklich textsicher sind die meisten der Kinder allerdings noch nicht. Doch die Melodien sind eingängig und es gibt Gesten, die sie alle mitmachen können.

Das bereitet Freude und fördert bei einigen auch den Ehrgeiz, denn am Freitag steht die Einsegnung der neuen Kindergartenkinder mit Pastor Simon Burger an und das ist für die Kleinen durchaus schon ein großer Auftritt. Für Margret Kernbach und Diana Fuchs, die Leiterin der Einrichtung in Trägerschaft des Kindertagesstättenverbandes Harzer Land, geht es natürlich nicht nur um Spaß.

Das regelmäßige Angebot ist auch eine Heranführung an Musik und an die Kirche. Für beides sind Kinder in diesem Alter offen, sind neugierig und wie sehr das gemeinsame Singen ein Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe und auch die Konzentration jedes einzelnen Kindes fördert, ist unübersehbar. Der Bezug zur Kirche ist der Kindertagesstätte und dem Team wichtig, sagt Fuchs, Musik für die Entwicklung von Kindern ohnehin.

Daher steht zum Ende des Jahres auch noch ein ganz besonderer Termin an. Dann nämlich werden die Kinder die „Königin der Instrumente“ kennenlernen. Die steht in der Nikolai-Kirche und heißt bei den Erwachsenen schlicht Orgel. Dass es sie zu entdecken gilt, ist wiederum Teil eines Projektes der Niedersächsischen Landeskirche. „Vision Kirchenmusik“ nennt es sich und bietet in diesem Jahr zum zweiten Mal die Orgelentdeckertage für Kinder an, an denen Gemeinden sich beteiligen können.

Für Margret Kernbach selbstverständlich, dass Bad Sachsa mitmacht, für die Kindergartenkinder eine große Freude, die bei einigen schon mit Spannung erwartet wird. „Im letzten Jahr haben wir viele begeisterte und berührende Rückmeldungen von den Kindern bekommen. Manche von ihnen haben zum ersten Mal in ihrem Leben Orgelmusik gehört – oder überhaupt eine Kirche betreten. Deshalb freuen wir uns, dass die Orgelentdeckertage in diesem Jahr an vielen unterschiedlichen Orten in Niedersachsen stattfinden“, sagt Silke Lindenschmidt von Vision Kirchenmusik.

Es ist also nicht nur ein großer Spaß und musikalische Früherziehung, sondern auch Kulturgut, das den Kindern hier näher gebracht wird. Schließlich ist die Klangfülle und allein die Dimension einer Orgel dann doch etwas, das nicht nur Kinder bis heute fasziniert. Bis es aber so weit ist, lernen sie erst einmal, dass es für Musik nicht immer Königinnen braucht, sondern dass schon ein paar Kinderstimmen ausreichen, um zu begeistern und Freude zu verbreiten.

Christian Dolle