Lindau/Bilshausen, 28. Januar 2018

Nachricht

Wind beneath my wings

Ordinationsgottesdienst für Sebastian Habeck in der Kreuzkirche Lindau

Sebastian Habeck wurde von Landessuperintendent Gorka ordiniert

Habeck? Das ist doch der Neue, oder nicht? Ja genau, der neue Pastor in Lindau und Bilshausen. Am vergangenen Sonntag wurde Sebastian Habeck in der Kreuzkirche in Lindau von Landessuperintendent Eckhard Gorka ordiniert und der Gemeinde vorgestellt. Habeck, das ist der, der in vielen verschiedenen Orten Theologie studiert hat, der, der auch eine Ausbildung zum Veranstaltungsoperator gemacht hat, also auch mit Technik umzugehen weiß, und das ist der, der seiner Gemeinde das Fliegen beibringen will.

Letzteres nur im übertragenen Sinne, doch Landessuperintendent Gorka erzählte von einem Gespräch mit Sebastian Habeck, in dem der Pastor das biblische Bild des Adlers verwendete, in dem der seinen Jungen das Fliegen beibringt. Je nach Übersetzung scheucht der Adler die Jungen aus dem Nest, damit sie selber fliegen lernen und breitet seine Fittiche aus, um sie zu tragen (5. Mose 32,11).

So geht es uns Menschen auch, so Gorka, „irgendwann hilft nur noch das Vertrauen, gut vorbereitet zu sein und dass das Unsichtbare uns trägt.“ Dieses Vertrauen auf das Unsichtbare, auf Gott, zu erlangen, dabei will uns ein Pastor helfen und so seine Gemeinde aufs Fliegen vorbereiten. „Wir sind alle dazu berufen, Menschen Luft unter den Flügeln zu machen“, umschrieb der Landessuperintendent die verantwortungsvolle Aufgabe, die auch Sebastian Habeck nun erwartet und auf die dieser sich freut. Doch Gorka schränkte auch ein, indem er deutlich machte: „Wir sind wichtig, aber wir sind nicht alles – Gott ist alles.“

Diese Gedanken umrahmt von Musik und einem feierlichen Gottesdienst leiteten die Segensworte und die offizielle Ordination ein, durch die auch die Vakanz in der Gemeinde – für die Vertretung wurde an dieser Stelle Pastor Hillard Heimann gedankt – endet. Wie groß die Freude der Lindauer und Bilshäuser darüber ist, zeigte sich in den anschließenden Grußworten und nicht zuletzt im Platzkonzert des Fanfarenzuges Lindau/Harz, das sogar Michael Jacksons „Thriller“ umfasste. Bleibt also nur zu hoffen, dass zur Arbeit Sebastian Habecks in seiner Gemeinde dann doch eher „Wind Beneath my Wings“ als der letztgenannte Titel passt.

 

Christian Dolle